lehrerin.jpg
Die authentische »Miss G.«, Erin Gruwell mit Schülern
»Erin ist eine echte Inspiration und ein Beispiel dafür, was für außergewöhnliche Dinge ein Mensch in dieser Welt bewirken kann.«
Rechts:
Oscar-Preisträgerin Hilary Swank als Erin Gruwell
(Fotos: Jaimie Trueblood, © 2006 Paramount Pictures)

Die Lehrerin

lehrerin3.jpg

Long Beach gilt als »Hauptstadt des Gangsta-Rap«, und meine Freunde meinen, ich sollte statt einer Perlenkette lieber eine kugelsichere Weste tragen.
Erin Gruwell ('Miss G'), eine idealistische 23-jährige Englischlehrerin, tritt ihre erste Stelle an der Wilson High School in Long Beach, Kalifornien, mit einer Klasse von »nichterziehbaren Risiko-Schülern« an. Darunter sind Teenager wie Maria, Mitglied in einer Top-Gang, deren beste Freundin wegen Mordes vor Gericht steht. Oder Darius, gerade aus dem Gefängnis entlassen, der auf der Straße lebt. Hiram, der seine Pistole mit in die Schule bringt, seitdem sein Freund aus einem Auto heraus auf der Straße erschossen wurde.
Von dem Zynismus mancher Kollegen abgestossen, versucht die neue Lehrerin sich ihren Idealismus zu erhalten und ihre Schüler mit ungewöhnlichen Mitteln zu interessieren. Als sie jedoch eines Tages während des Unterrichts eine rassistische Karikatur abfängt, die einen Mitschüler zeigt, erklärt sie den Jugendlichen wütend, genau so etwas habe zum Holocaust geführt … und wird von ihren Schülern verständnislos angestarrt. Sie lässt alle Lehrbücher einsammeln und beginnt stattdessen mit ihnen Bücher wie Das Tagebuch der Anne Frank zu lesen.

Besuchen Sie uns auf Facebook